Zerstörer "Lütjens"

Der Zerstörer "Lütjens" (NATO-Kennung D185) wurde 1969 in Dienst der Deutschen Bundesmarine gestellt und war ein amerikanischer Flugkörper-Zerstörer vom Typ US Charles F. Adams (Klasse 103).

Die "Lütjens" war das erste von drei Schwesterschiffen des 1. Zerstörergeschwaders, welches in Kiel beheimatet war. Nach 35 Dienstjahren wurde die "Lütjens" 2003 als letztes Schiff der drei Schwesterschiffe außer Dienst gestellt. Nach längerer Liegezeit in Wilhelmshaven, bereits ausgemustert, wurde die "Lütjens" im Jahr 2006 zu Ansprengversuchen nach Eckernförde verlegt und lag anschließed wieder im Marine Arsenal Wilhelmshaven. Am 19.06.2012 hat die "Lütjens" ihre letzte Reise in die Türkei zum Abwracken angetreten.